Einst das grosse Ragazer Bibelquiz ...

... heute grundlegende Kritik an Gott, Bibel und Christentum.


Deschner - Der gefälschte Glaube
News
Keine News.
Gestern
Das Ragazer Bibelquiz umfasste bis zu seiner Stilllegung im Jahr 2008 insgesamt 1'109 Fragen. 29'495 Teilnehmer beantworteten 953'340 Fragen. Nebst vielen weiteren Bibelrätseln fanden sich hier auch über 500 Sudokus.
Heute ...
... stehen unverkennbar keine (Bibel-)Rätsel mehr zur Verfügung.
Stattdessen finden Sie hier nun manches Interessante und auch Erschreckende über Gott und Bibel, über Religion und Glaube, Dinge, die Kirchen und ihre Diener verschweigen und Gläubige meist nicht wissen (wollen).
Das bisherige Design der Seite wurde bewusst beibehalten.

Info
Diese Seite wurde am 07.02.2013 letzmals aktualisiert.

Seit 30.03.06 wurden auf diesem Webauftritt total 399'246 Besucher verzeichnet.

Persönliche Literaturempfehlungen

Es gibt heute auch im deutschen Sprachraum eine grosse Anzahl Bücher und Aufsätze, die sich kritisch mit Gott, Religion und Kirche beschäftigen. Die nachstehenden Veröffentlichungen sind auch für theologisch-philosophisch nicht geschulte Laien gut verständliche Informationsquellen.

Die Evolutionstheorie ist nicht grundsätzlich gegen einen Gottesglauben gerichtet, sondern "nur" unvereinbar mit (religiösen) Schöpfungsmythen. Daher finden Sie entsprechende Literaturempfehlungen separat im Anschluss an die glaubenskritische Literatur.

Glaubenskritische Literatur

Albert, Hans:
Das Elend der Theologie
Kritische Auseinandersetzung mit Hans Küng
Augstein, Rudolf:
Jesus Menschensohn
Was Theologen in Fachbüchern lieber verstecken als veröffentlichen
Buggle, Franz:
Denn sie wissen nicht, was sie glauben
Oder warum man redlicherweise nicht mehr Christ sein kann
Dawkins, Richard:
Der Gotteswahn
Eine furiose Streitschrift wider die Religion
Deschner, Karlheinz:
Abermals krähte der Hahn
Eine kritische Kirchengeschichte
Deschner, Karlheinz:
Der gefälschte Glaube
Kritische Betrachtung kirchlicher Lehren und ihrer historischen Hintergründe
Detering, Hermann:
Falsche Zeugen
Außerchristliche Jesuszeugnisse auf dem Prüfstand
Finkelstein, Israel / Silberman, Neil A.:
Keine Posaunen vor Jericho
Die archäologische Wahrheit über die Bibel
Henderson, Bobby:
Das Evangelium des Fliegenden Spaghettimonsters
Rotzfreche Parodie und brillant geheuchelter missionarischer Eifer (so Deutschlandradio)
Henkel, Peter:
Ach der Himmel ist leer
Lauter gute Gründe gegen Gott und Glauben
Henkel, Peter:
Irrtum unser
Wie Glaube verstockt macht
Hoerster, Norbert:
Die Frage nach Gott
Lässt sich der Glaube an Gott rational begründen?
Hoerster, Norbert:
Zur Unlösbarkeit des Theodizee-Problems
Weder das natürliche noch das moralische Übel ist mit der gleichzeitigen Allmacht, Allwissenheit und Allgüte Gottes zu vereinbaren. (Aufsatz)
Kilian, Andreas:
Die Logik der Nicht-Logik
Wie Wissenschaft das Phänomen Religion heute biologisch definieren kann
Kubitza, Heinz-Werner:
Der Jesuswahn
Wie die Christen sich ihren Gott erschufen. Die Entzauberung einer Weltreligion durch die wissenschaftliche Forschung.
Lehnert, Uwe:
Warum ich kein Christ sein will
Mein Weg vom christlichen Glauben zu einer naturalistisch-humanistischen Weltanschauung
Mackie, John Leslie:
Das Wunder des Theismus
Argumente für und gegen die Existenz Gottes
Ranke-Heinemann, Uta:
Nein und Amen
Mein Abschied vom traditionellen Christentum
Russel, Bertrand:
Warum ich kein Christ bin
Zusammengetragene Aufsätze des grossen Philosophen und Mathematikers.
Schleichert, Hubert:
Wie man mit Fundamentalisten diskutiert, ohne den Verstand zu verlieren
Anleitung zum subversiven Denken
Schmidt-Salomon, Michael:
Glaubst du noch oder denkst du schon?
Das Problem der halbierten Aufklärung (Vortragsmanuskript)
Streminger, Gerhard:
Von der Güte Gottes und die Leiden der Welt
Ein Überblick über das Theodizeeproblem (Aufsatz)
Urban, Martin:
Wer leichter glaubt, wird schwerer klug
Wie man das Zweifeln lernen und den Glauben bewahren kann
Und ausschliesslich der rechtlichen Lage wegen nicht zu vergessen:
Bibel
Bibelzitate sind mehrheitlich der Stuttgarter Erklärungsbibel (Text der Lutherbibel) entnommen. Aber auch andere Bibelübersetzungen wie z.B. die Neue Jerusalemer Bibel (Text der Einheitsübersetzung), die Elberfelder Bibel wie auch gelegentlich die Zürcher oder Genfer Bibel kommen je nach Klarheit und Verständlichkeit der jeweiligen Textstellen zur Anwendung.

Literatur-Empfehlungen zur Evolution

Die naturwissenschaftliche Evolutionstheorie ist in ihrem Wesen unvereinbar mit irgendwelchen Schöpfungsmythen. Schon der französische Astronom, Physiker und Mathematiker Laplace meinte im 19. Jahrhundert gegenüber Napoleon, dass er die Hypothese eines Schöpfergottes für die Erklärung des Universums nicht brauche. Auch die moderne Evolutionsbiologie benötigt keinen Schöpfergott, um Entstehung und Entwicklung des Lebens und der Arten bis auf den heutigen Tag zu erklären.

Wichtig:
Evolutionsbiologie lehnt die Existenz eines Gottes nicht grundsätzlich ab. Sie betrachtet dies lediglich als eine weltanschauliche Frage, zu der sie keine naturwissenschaftliche Aussage machen kann.

Reibungspunkte ergeben sich immer dann, wenn Gläubige Gott dort verorten, wo die Domäne der Wissenschaft liegt, in Gebieten also, wo der Mensch forscht und immer mehr Wissen ansammelt. Je mehr wir Menschen wissen, desto weniger Lücken bleiben, wo Gott als Erklärung noch Platz hat. Da rüttelt dann die Wissenschaft und speziell natürlich die Evolutionsbiologie schon mal heftig an der einen oder anderen (dogmatischen) Grundfeste der Gläubigen.

Bei den nachstehenden Werken handelt es sich um populärwisschenschaftliche Literatur von namhaften Evolutionsbiologen unserer Zeit. Diese Werke können auch naturwissenschaftlich nicht weiter vorbelasteten Lesern empfohlen werden.
Dawkins, Richard:
Die Schöpfungslüge
Warum Darwin recht hat. Streitbar, fundiert, mit Leidenschaft und Humor belegt Dawkins, warum Darwin recht hat.
Dawkins, Richard:
Der blinde Uhrmacher
Zwar aus dem Jahre 1986, jedoch immer noch sehr empfehlenswert als ein "temperamentvolles, witziges und scharfsinniges Plädoyer für die Plausibilität der Evolutionstheorie"
Kutschera, Ulrich:
Evolutionsbiologie
Standardwerk über die Grundlagen der Evolutionsbiologie
Kutschera, Ulrich (Herausgeber):
Kreationismus in Deutschland
Fakten und Analysen, mit Beiträgen verschiedener Autoren
Mayr, Ernst:
Das ist Evolution
Der bedeutende Evolutionsbiologe und "Darwin des 20. Jahrhunderts" (New York Times) legt mit diesem Buch wichtige Erkenntnisse aus seinem langen Forscherleben in einem leicht verständlichen Werk vor.

Und schliesslich auch noch das:
GEO kompakt Nr. 23:
Evolution
Reich und hervorragend bebilderte Darlegung der ersten vier Milliarden Jahre von der Urzelle zum Säugetier
* * * * *
Wenn Sie diese Seite für lesenswert halten, dann empfehlen Sie sie doch einfach weiter.

Haben Sie Fragen, Kritik oder sonstige Hinweise zu dieser Seite? Dann schreiben Sie eine Mail an webmaster_(at)_ragazer-bibelquiz.ch. (ersetzen Sie dabei Zeichenfolge "_(at)_" einfach durch das bekannte "@")